1. Physiofinder
  2. Blog
  3. Therapieform
  4. Blogartikel
Share

Was ist eine Bobath-Therapie ?

Was ist eine Bobath-Therapie ?  - Physiofinder
photo by mr lee from unsplash

Die Bobath-Therapie

Die Bobath-Therapie ist eine Unterform von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie und ist vor allem abgestimmt für Erwachsene, Jugendlichen und Kinder mit motorischen Beeinträchtigungen aufgrund neurologischer Funktionsstörungen

Die Therapie orrientiert sich an den neuropysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen und wird in kooperation mit den Ressourcen des Patienten angewandt. 


Die Besonderheit

Besonders die individualität und die nahe Zusammenarbeit mit den Patient*innen, zeichnet Bobath aus. 
Es werden bei angeborener oder erworbener zerebraler Bewegungsstörung, bei Entwicklungsstörungen unklare Genese sowie neurogenen und muskulären Dysfunktionen spezielle Patient*innen abhängige Konzepte entwickelt und an die Bedürfnisse im Alttag angepasst. 


Das Vorgehen

Die Grundlage des Therapeutischen Vorgehens der Bobath-Therapie ist die Analyse des Bewegungsverhaltens unter der Berücksichtigung seiner sozioemotional-kommunikativen und körperlichen Fährigkeit des Patienten. 

Eine Bezugsperson wird von Anfang an integriert. Zusammen wird ausgearbeitet, welche vorhandenen Fähigkeiten der/die Patient*in in den verschiedensten Lebensbereichen hat. Durch die nahe Zusammenarbeit mit Patient*in und Bezugsperson sowie der Therapeut*Innen, werden vorallem auch Schwierigkeiten und Auffälligkeiten in Alltagshandlungen mit in den Behandlungsplan aufgenommen. 


Die Ziele

Das größte Ziel der Bobath-Therapie ist die Selbstständigkeit der Betroffenen im Alltag zu gewinnen. Zusätzlich wird versucht eine Sekundärveränderung (z.B. Gelenkversteifungen) zu vermeiden. 

Affiliate Link

Diesen Physiofinder Beitrag empfehlen: