1. Physiofinder
  2. Blog
  3. Gesundheit
  4. Blogartikel

Motivation steigern

Motivation steigern - Physiofinder
Xan Griffin

Woher bekomme ich mehr Motivation im Alltag?

In unseren heutigen Alltagssituationen fehlt es uns oft an Selbstmotivation. Im folgenden Beitrag, geben wir euch ein paar Tipps und Tricks wie Ihr eure Motivation steigern könnt.  


Es gibt zwei Arten von Motivation. Zum einen gibt es die intrinsische Motivation, welche von innen heraus kommt und zum anderen die extrinsische Motivation, welche von außen kommt. 

Die innere Motivation ist dein eigener Wille, du willst etwas erreichen oder vermeiden und handelst dann aus deinem Willen. In der Regel ist man genau bei solch einer intrinsischen Motivation, besonders motiviert und möchte Dinge erreichen. 

Die äußere Motivation handelt von äußeren Einflüssen. Auf der Arbeit ist dies zum Beispiel, wenn du Lob von deinem Chef erhälst oder wenn du ärger vermeiden möchtest. Die extrinsische Motivation ist auf Dauer gesehen weniger gut für deinen Körper, als die intrinsische Motivation. Denn wenn du immer abhängig von Lob oder Annerkennung bist, machst du dich abhängig von anderen Menschen. 


Drei Tipps wie Ihr eure Selbstmotivation steigert:

Stärkt eure innere, positive Haltung!

Setzt euch realtische Ziele und schaut positiv darauf. Versucht nicht die negativen Dinge zu sehen, sondern zählt innerlich die postiven Dinge auf. Die Psyche entscheidet nämlich unsere Leistungsfähigkeit. Wenn wir von Anfang an sagen das schaffe ich nie, ohne es zu versuchen, ist das der absolute Motivationskiller. Mit positiver Einstellung, freuen wir uns am Ende noch mehr wenn wir die Dinge geschafft haben. 

Schaut nach eurem Ziel!

In der Regel sind Ziele für die wir uns motivieren müssen, Ziele über die wir uns am Ende auch freuen. Natürlich gibt es auch immer Ziele die nicht unbedingt "schön" sind, aber für irgendeinen positiven Aspekt tun wir dies in der Regel trotzdem. Also denkt immer an euer Ziel, wenn man sich am Ende nicht motiviert, ist die Enttäuschung umso Größer. Falls euch die Motivation hierzu fehlt, könnt ihr euch immer die Frage stellen: Warum möchte ich dies überhaupt?

Setzt euch kleine messbare Ziele!

Es gibt immer Tage an denen man einfach umotiviert ist und in den seltensten Fällen, fällt es dort leicht sich doch aufzuraffen und zu motivieren. Wenn ihr euch kleine Ziele setzt, erhaltet ihr schnell positives Feedback. Wenn ihr euch zum Beispiel vornehmt eure Ernährung umzustellen, ihr aber denkt Ihr könnt euch nicht dazu motivieren auf Süßigkeiten zu verzichten, dann schreibt euch eine Einkausliste und immer wenn Ihr es schafft einen Tag ohne Süßigkeiten auszuhalten, dürft ihr als Belohnung etwas süßes essen. Irgendwann habt ihr vielleicht darauf keine Lust mehr oder sucht euch "gesunden Ersatz" und ihr werdet glücklich. 


Wir haben auch noch einen folgend Buchtipp für euch. Es geht um Erfolge im Leben und die eigene Einstellung hierzu. Wirklich toll geschrieben und eine echte Herzensempfehlung. 

Affiliate Link